Was ist Ayurveda und wie kann es dir helfen?


 

Ayurveda bedeutet übersetzt das „Wissen vom langen und gesunden Leben“ und ist die älteste Heilkunst, die der Menschheit bekannt ist.

 

Ayus steht für die Verbindung von Körper, Sinnen, Organen, Geist und Seele.

Unter Berücksichtigung individueller Bedürfnisse suchen ayurvedische Maßnahmen die Balance zwischen Ruhe und Antrieb, Aufnahme und Verarbeitung auszugleichen.

 

Alter, aktuelle Tages- und Jahreszeiten, Klima, Stressfaktoren und andere Belastungen wirken ständig auf uns ein. Mit Ayurveda fördert man das körperliche und psychische Gleichgewicht und schafft die Grundlage für Wohlbefinden.

 

Die ayurvedische Medizin und Ernährung hilft nicht nur, wenn schon ein Problem besteht. Sie baut vor allem auf dem Prinzip der Prävention auf. Dieses Sytem basiert auf Gewürzen, Heilpflanzen und Mineralien und wird auf die individuelle Zusammensetzung der Doshas abgestimmt. Diese Doshas formen unseren Körperbau, Denkmuster, Reaktionen, Verdauung etc. – kurz: unser ganzes Sein – und entsprechen dem, was in der heutigen Schulmedizin als Gene und Veranlagung bezeichnet werden.

 

Durch ungünstige Lebensumstände (Stress, Alter, Umgebung etc.) wird unsere ursprüngliche Konstitution gestört. Das Ergebnis: Wir fühlen uns unwohl. Mit Ayurveda in Verbindung mit Yoga kannst du gegensteuern und lebensbejahend Genuss und Wohlbefinden wieder herstellen.